SEE YOU IN BÜRISWILEN…

Flyer_Büriswilen_2017

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für SEE YOU IN BÜRISWILEN…

Endlich ist er fertig, der letzte Band

„Motorradfahren in der Schweiz 1960 – 1995“, Dank Thomas Kohler!

Buchvernissage Thomas KohlerDer MC Black Shadow liess die Gelegenheit nicht entgehen, der Buchvernissage vom 13. Februar beizuwohnen. Die Einladung kam Dank Gesprächen und ausgeliehenen Clubfotos zustande. Mit Spannung wurde die Erstausgabe durchstöbert und mit Freuden festgestellt, dass unser Club bei vielen Themen wie z.B. Motorradclubs, Isle of Man, Treffpunkte, Elefantentreffen usw. eingebunden wurde. Mit diesem Buch sind die „schwarzen Schatten“ für die kommenden Generationen verewigt. Ein Kauf lohnt sich! 
An der Swiss-Moto besteht am Sonntag die Möglichkeit, ein signiertes Buch bei Thomas Kohler persönlich zu erwerben oder bestellt das Buch mit folgendem Link.

Bestellink

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Endlich ist er fertig, der letzte Band

Hinterhofwerkstatt an der Swiss-Moto 2016

British Singles mit Dampf

Schon sind wieder vier Jahre ins Land, seit der Motorradclub Black Shadow für eine Sonderschau an der Swiss-Moto angefragt wurde. 2012 reiste eine Delegation mit insgesamt 23 englischen Motorrädern nach Zürich, um eine bereitgestellte, 300m² grosse, Ausstellungsfläche zu füllen.

Panther project

Panther project part 1

Panther project

Panther project part 2

Das Echo und die Zufriedenheit waren damals überwiegend positiv, der clubseitige Aufwand war jedoch enorm. In diesem Stil sollte sich der Anlass nicht wiederholen, waren sich die Verantwortlichen einig. Der gute Kontakt wurde beidseitig gepflegt und es ergab sich für die diesjährige Sonderschau erneut die Gelegenheit, den Club zu präsentieren. Für das Motto Hinterhof-Werkstatt, Feierabend Schrauber wurden wir kurzfristig angefragt und wir hakten ein. Im kleinen Rahmen stellen wir eine Werkstatt mit drei Exponaten auf die Beine und präsentieren das Clubleben abseits der Strassen. Gerne laden wir dich ein, uns in der Halle 6 am Stand A38 zu besuchen.

Link zur Swiss-Moto

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Hinterhofwerkstatt an der Swiss-Moto 2016

Ankündigung / announcement

MC Black Shadow Swiss Moto Club

MC Black Shadow Swiss Moto Club

Flyer A3 British Biker Meeting 2016

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ankündigung / announcement

Ankündigung / announcement

British Corner Motorradtreffen 2016

Treffen für Freunde und Fahrer klassischer Motorräder

Flyer A3 British Corner Motorradtreffen 2016

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ankündigung / announcement

Demnächst in Büriswilen…

British Biker Meeting 2015

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Demnächst in Büriswilen…

see you in Büriswilen…

42nd international British Biker Meeting

42nd international
British Biker Meeting

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für see you in Büriswilen…

Wieder auferstanden…

Der Provider ShutDown hat ein grosses Loch in unsere Präsenz gerissen, daher waren wir einige Monate Offline. Nun… das sollte Schnee von gestern sein. Auch wenn die letzten Beiträge dieses Blogs im Nirvana des Internets verschwunden sind, werden wir die Löcher weiter stopfen (Bilder fehlen auch). Aber dann heisst es wieder „back to normal“ und dann sollte es keine grösseren Vorkommnisse mehr geben.


 

The provider ShutDown has torn a big hole in our presence, so we have been off for a few months. Well … that should be water under the bridge. Even if the last posts of this blog did disappear in the Nirvana of the Internet, we will continue to fill the holes (images are missing too). But then we are back to normal and there shouldn’t be any major incidents anymore.

Der Webmaster

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Wieder auferstanden…

SEE YOU IN BÜRISWILEN . . .

Restaurant Tobelmühle, 10. – 12. August 2012
40 Jahre Treffen englischer Motorräder,
für den MC Black Shadow ein Grund zum Feiern!

Plakat British Biker Meeting 2012 zum downloaden

Scene aus alten Tagen: buntes Treiben auf dem Lindenhofareal aus dem Jahr 1977. (Archivfoto)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für SEE YOU IN BÜRISWILEN . . .

LCR (Louis Christen Racing)

„Es mues sich einfach öpis bewege.“

Wir stehen bei Louis Christen in der Werkstatt. 45 schwarze Schatten sind der Einladung gefolgt, den Novemberhöck mit Znacht beim Seitenwagenpapst zu verbringen. Auf Louis Anraten sollte der Termin erst gegen Ende der Rennsaison fallen, weil dann am meisten Objekte zu sehen sind. Jede Tür stand offen, keine Geheimnisse, sämtliche Teile zum Anfassen, kaum zu glauben dieses Vertrauen! Beim Erzähler spürte der Zuhörer die Begeisterung an der Arbeit dieses Genies heraus. Louis setzt sich hohe Ziele, nur der Sieg zählt. Seine Fahrwerke haben die Gespannszene während der letzten 35 Jahren massgeblich geprägt. Über 20 Siege in der FIM Seitenwagen Weltmeisterschaft sprechen für sich.

Louis ChristenDer Funkensprung, so empfand Louis Christen fand bei der Begenung zwischen ihm und seinem früheren Vorbild, Walter Stürm in Rorschach statt. Louis, in der Lehre als Konstrukteur, viel ein Auto mit Anhänger auf, mehr noch die Ladung – ein Rennwagen! Mit seiner Velosolex versuchte er, diesem Fahrzeug zu folgen. Natürlich gelang dies nicht. In Goldach erspähte er aber glücklicherweise sein Objekt wieder. Damals wusste noch niemand, dass es sich einmal um den Ausbrecherkönig handeln würde. Walter Stürm stammte aus noblem Haus und besass mit 25 Jahren diesen Rennwagen, mit dem er Bergrennen bestritt. Louis Besuche häuften sich und Walter bemerkte bald, dass der motivierte Bursche mehr wollte, als nur Teile zu reinigen. Zusammen schmiedeten sie Pläne, selber einen Rennwagen zu bauen. Einen Boliden, mit dem es möglich wäre, den übermächtigen Charles Vögele an den Bergrennen das Leben schwer zu machen. Dies gelang 1969 mit einem Rovermotor aus Aluminium und 3 Liter Hubraum. Das Fahrwerk konstruierte Louis Christen. Selbst als Walter Stürm mit einem Rolls Roys und dem neuen Rennwagen auf dem Anhänger in Rorschach auffuhr, habe Louis an nichts Schlechtes gedacht.
Später sollte sich herausstellen, dass Stürm sich in einem Theater ein Kostüm
auslieh und beim Palast des Fürsten Rainer von Monaco vortrat. Er gab vor das
Fahrzeug für den Service abzuholen und der Coup gelang. Auch die Rechnung mit
Charles Vögele ging auf, bis dann Walter Stürm, so schreibt es die Geschichte,
vom Gesetz eingeholt wurde.

Selbst die Einleitung wäre filmreif, gespickt mit berühmten Persönlichkeiten. Dabei habe er sich nie für das Motorradfahren interessiert. Seine Leidenschaft lag bei den Autos. Erst als die beiden Fahrer Bruno Holzer und Charly Meierhans mit dem Bau eines Seitenrennwagens beauftragten, beschäftigte er sich erstmals mit diesem Metier. Wie die Erfolgsgeschichte weiter verlief, wäre wiederum Stoff für eine interessante Dokumentation mit weiteren Persönlichkeiten.

Louis Christen_3Das drei-Mann-Team fertigt überaus verlässliche und bei den Fahrern sehr beliebte Karosserien für Renngespanne der Formeln F1 (Seitenwagen-Weltcup)
und F2 (Isle of Man).

Auf einem Tisch stand das dritte Modell, welches er sich wieder zurück kaufte. Erstaunenswerter weise erinnerte er sich noch an Details welche er noch selber hartgelötet hatte. Sogar die Ur-Popnietenzange holte er voller Stolz hervor. Die Zeit verging wie im Flug und Louis schien nie genug erzählt zu haben und wir nie genug gefragt. Selbst als wir um Mitternacht dann anständiger halber zum Aufbruch ansetzten gab er zu merken, dass wir ruhig noch bleiben könnten. Der Abend in dieser Werkstatt hat mich sehr beeindruckt und ich bin froh darüber dass unser Club diese Chance wahrgenommen hat. Vielen Dank an Christoph und die Organisation, Dank an die Frauen, welche die  Bewirtung in die Hand genommen haben.

Grössten Dank aber an Louis Christen für den herzlichen Empfang, die Offenheit und das entgegengebrachte Vertrauen!

Veröffentlicht unter Ausflug | Kommentare deaktiviert für LCR (Louis Christen Racing)